Über uns

1946

Gründung der Ringler Treuhandgesellschaft.

1972

Ringler entwickelt für den Eigengebrauch die erste Buchhaltungslösung der Schweiz. Das grosse Interesse anderer Unternehmen führt dazu, dass eine kommerzielle Branchenlösung daraus erwächst.

1976

Gründung der Ringler Informatik AG.

Zweck des Unternehmens sind Entwicklung und Vertrieb von EDV-Gesamtlösungen wie Software für die Finanz- und Anlagebuchhaltung, Versicherungen etc.

1986
Lancierung der ersten Steuererklärungssoftware der Schweiz.
1993

Relaunch der Steuerlösung unter der Marke Dr. Tax:

Für Windows 3.x konzipiert, visualisiert diese erste Schweizer Tax-Software die Originalformulare zur Bearbeitung am Bildschirm. Mit einschlagendem Erfolg: Dr. Tax entwickelt sich zur führenden Steuersoftware der Schweiz. Das moderne Anwenderkonzept wird später vielfach von Mitbewerbern kopiert.

1996

Bis dato wurden Steuerdaten nur auf den amtlichen Originalformularen ausgegeben. Ringler Informatik bietet mit Dr. Tax erstmals die Möglichkeit, Formulare auch auf neutralem Papier auszudrucken. Die Steuerbehörden zögern. Doch setzt sich die kleine, aber kostensparende Revolution schnell durch - und ist heute eine Selbstverständlichkeit.

1997
Verlegung des Firmensitzes von Thalwil (ZH/Zürich) nach Baar (ZG/Zug).
1998

Das bislang übliche Einlesen von Steuererklärungen in das Veranlagungssystem birgt hohes Fehlerpotenzial. Ringler Informatik präsentiert den Steuerämtern ein bahnbrechendes Konzept, um den bislang zwangsläufigen Medienbruch zu überwinden:

Beim Drucken der Steuererklärung werden die Steuerdaten zusätzlich als zweidimensionaler Barcode mit ausgedruckt. Dieses Verfahren ist inzwischen für fast alle Steuerbehörden der Schweiz Standard.

2000

Ringler Informatik wird offizieller Lieferant von e-Tax-Lösungen: Die Steuerverwaltungen von sieben Kantonen der Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein bieten damit den Bürgern eine elektronische Erfassungsmöglichkeit für die Steuererklärung.

2005

Ringler lanciert die neue, umfassende Formularlösung SnapForm.

Basierend auf Java erobert die Alternative zu PDF-basierten Formularlösungen schon in kurzer Zeit Behörden und namhafte Finanzinstitute. Gleichzeitig wird Dr. Tax für ausgewählte Kantone auf Java umgestellt; auch Anwender von Apple Macintosh können ab jetzt von der Steuerlösung profitieren.

2006
SnapForm wird auf diversen Messen einem internationalen Publikum vorgestellt.
2007

Das Interesse bei der CeBit Hannover, der DMS-Expo Köln, der Orbit/iEx Zürich ist gross. Im Mai 2007 zählt SnapForm bereits über 500'000 Anwender.

China nutzt als erstes asiatisches Land eine Dr.Tax Lösung aus dem Hause Ringler Informatik.

Ringler Informatik produziert die offizielle Steuerlösung für den Kanton Neuchâtel unter dem Namen "Clic & Tax".

2008

Dr. Tax expandiert weiter ins Ausland: in Polen (www.drtax.pl) und Österreich (www.drtax.at) entstehen neue Steuerlösungen für professionelle Steuerberater wie auch Privatanwender. Die Entwicklung findet ausschliesslich in der Schweiz statt. Die "Swissness" kommt auch im Ausland bestens an. Die gewonnenen Erfahrungen im Bereich der elektronischen Einreichung können gewinnbringend auch in der Schweizer Lösung verwendet werden.

Die Schweizer Präsenz von Dr. Tax kann vor allem im professionellen Segment für Steuerberater stark ausgebaut werden.

2009

2009 ist eines der wachstumsstärksten Jahre in der Geschichte der Ringler Informatik. Zahlreiche Neukunden entscheiden sich neu für eine Lösung aus dem Hause Dr. Tax, darunter renommierte Unternehmen wie Ernst & Young und Credit Suisse.

Ringler Informatik entwickelt ein revolutionäres und kostensparendes Einreichungsverfahren für Steuererklärungen. Das Verfahren findet bei zahlreichen Steuerverwaltung grosse Beachtung und kommt erstmals im Januar 2010 zum Einsatz.

In Polen wird die Einreichung von Steuererklärungen mittels qualifizierter digitaler Signatur umgesetzt - eine Verfahren, welches auch in der Schweiz an Aktualität gewinnt.

Kontakt
Fragen zum Kauf?
 
 
Support oder technische Fragen?

Auf unseren Support-Seiten finden Sie nützliche Tipps: